Unser Partner: Stolle's Vitalwelten

Verbandsliga Itzehoe

Verbandslige - Olympische Distanz in Itzehoe

An diesem Wochenende machte der "Rennzirkus" der Hamburger Verbandsliga Station an einem der schönsten unter den kleinen Triathlon-Wettkämpfen im Norden: In Itzehoe. Auf der olympischen Distanz ging es für unser 5er-Team nach zahlreichen (Verletzungs)absagen dann auf die Strecke: 2 Runden im See mussten geschwommen werden, insgesamt 1500m, unterbrochen von einem 'australian Exit' am Strand, der für Zuschauer spannend, für die Athleten allerdings eine unterbrechung des Rhythmus ist. Aber Spektakel muss ja sein ;-)

Die Mannschaft im Finisher-Trikot der Veranstaltung

Anschließend auf einem Rundkurs, der mehrmals gefahren werden musste, über sehr windanfällige Landstraßen auf die Radstrecke, insgesamt knapp 40km. Da der Start auf den späten Vormittag gelegt wurde, machte sich bereits hier die steigenden Temperaturen eines heßen Sommertages bemerkbar. Das schöne an so einem Rundkurs: Man bekommt immer wieder die Mitstreiter auf der Gegenfahrbahn zu Gesicht, kann anfeuern, ermutigen oder staunen, wie viel dieser oder jener schon aufgeholt hat. Sportwart Christopher und Rekonvaleszent Bernd haben das Rennen in allen Disziplinen mit viel engagement verfolgt  und unermüdlich supportet, vielen Dank an euch beiden!

Zum krönenden Abschluss dann noch die Laufstrecke. Schön gelegen am See, mal crossig, mal hügelig, mal auch in der sengenden Sonne durfen dann 4 Runden a 2.5 km angegangen werden, bevor der Zieleinlauf wartete. Jeder unserer Wettkämpfer hat seine ihm eigenen Stärken ausgespielt so dass am Ende alle erschöpft und zufrieden das Ziel erreichten. Glückwunsch an Andree (und ich glaube auch Olli?) zur ersten olympischen Distanz.

Nach einer längeren Ferienpause geht es dann erst im September in der Landesliga weiter, dort wartet dann zum krönenden Abschluss die Olympische Distanz beim Elbe-Triathlon auf uns.

Euer Manfred

Zusätzliche Informationen